Erasmus+ Schulpartnerschaftsprojekt

Von ersten Kontakten zum gemeinsamen Projekt

Zu Beginn des Schuljahres 2017/18 hat das einjährige Erasmus+ Schulpartnerschaftsprojekt „Go International“ gestartet. Mit diesem Projekt bauen wir unsere langjährigen Kontakte nach  Norwegen aus. Seit 2012 kommt jährlich eine Gruppe von Schüler_innen aus verschiedenen Schulen der Provinz Nordland nach Wien und verbringt ein paar Tage bei uns um Unterricht und Alltagsleben kennenzulernen.

Heuer werden auch Schülerinnen und Schüler der Rahlgasse die Gelegenheit für eine Austauschreise haben. Die Teilnehmer_innen am Modul Go International werden im Mai eine Woche in der VGS Sortland verbringen, am gemeinsamen Projekt arbeiten, bei Gastfamilien wohnen und so Schul- und Alltagsrealität im Norden Europas kennenlernen.

In unserem gemeinsamen Projekt erforschen die Schüler_innen in internationalen Arbeitsgruppen verschiedene Themen, die für unsere Schulschwerpunkte Gender – Umwelt – Soziales eine Rolle spielen. Dabei nutzen wir vor allem eTwinning als Arbeitsplattform sowie die beiden gemeinsamen Projektwochen im März in Wien und im Mai 2018 in Norwegen.

 

Besuch in Wien: 2.-9.3.2018

Die erste Begegnung findet vom 2.-9. März 2018 in Wien statt: wir erwarten Besuch von 15 Schüler_innen und 2 Lehrer_innen aus  der VGS Sortland. Die Schüler_innen leben in dieser Woche bei den Familien der Schüler_innen, die in diesem Schuljahr das Wahlmodul „Go International“ besuchen. Gäste und Gastfamilien  haben so die Möglichkeit intensiver interkultureller Begegnung, lernen ihre PartnerschülerInnen und das  Alltags- und Schulleben in Österreich kennen.

Das gemeinsame Programm der Woche wurde von und mit den Schüler_innen des Moduls Go International vorbereitet. In Zentrum steht die Projektarbeit an GUS Themen. Am Wochenende und an den Nachmittagen steht Kulturelles am Programm und es gibt Raum zur individuellen Freizeitgestaltung mit den Gastgeber_innen.

Erfahrungsberichte gibt es in Kürze auf dem Rahlgassenblog!

 

Reise nach Norwegen im Mai

Die Teilnehmer_innen des Moduls „Go International“ werden dann im Gegenzug eine Woche im Hohen Norden verbringen: Unsere Partnerschule liegt in Sortland, dem Hauptort der Vesteralen, einer Inselgruppe weit im Norden Norwegens. Die Schüler_innen werden ebenfalls bei Gastfamilien wohnen und tagsüber gemeinsames Programm an der Schule haben.

Das Projekt wird gefördert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen